Spiegelrestauration

Wir sind der Fachbetrieb, wenn es um die Restaurierung von Venezianischen und antiken Spiegeln geht.

Unsere Werkstatt verfügt über eine eigene Kristallschleiferei zur Nachfertigung von Spiegelteilen. Auch runde Spiegelteile mit Facettierung fertigen wir an. Eine Spiegelneubelegung ist in Amalgam oder in Silber möglich.

Der Belag ist ein entscheidendes Kriterium

Der größte Unterschied zwischen Spiegeln aus heutiger Zeit und historischen Stücken ist der Belag. Für die Spiegelwirkung ist das verwendete Metall für den Belag maßgeblich verantwortlich.

So wird bei neueren Spiegeln ein Belag ab ca. 1900 Silber verwendet. Bei älteren und antiken Spiegeln kam ein Quecksilber-Zinn-Amalgam-Gemisch zum Einsatz.

Auch das Glas spielt eine wichtige Rolle

Sowohl Stärke als auch Farbe des Glases sind für die Qualität des Spiegels entscheidend. Wir verwenden kein normales Fensterglas, da dies immer grünlich erscheint, sondern spezielles Weißglas, welches neutraler erscheint als normales Borosilikatglas. Somit fällt auch der Grünstich weg.

Der Reflektionsgrad liegt bei historischen Spiegeln  bei ca. 60%, neuere Exemplare erreichen ca. 95–98%. Auch das Licht wirkt bei älteren Stücken viel gedämpfter und gediegener. Sie erscheinen in einem nobleren Grau und gleichen such mehr dem historischen Ambiente an.

Facettierungen erstellen wir wie früher mit Korund und Natursteinscheiben. Poliert werden die Facetten mit Scheiben, die mit einer speziellen Mischung aus Keramik und Polyurethan-Schaum hergestellt werden.

Kontakt & Anfrage

Sie haben einen wertvollen Spiegel, den Sie gern restaurieren oder reparieren lassen möchten? Gerne kommen wir kostenlos bei Ihnen vorbei, schauen uns das gute Stück sorgfältig an und erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot. Sie können uns auch gern ein Muster des Spiegelteiles oder eine Zeichnung zusenden.

Sicherheitscode
* Pflichtfelder
Render-Time: 0.179093